Erfolg messbar gemacht!

In Zeiten großer Umbrüche in der Automobilbranche, zieht junited AUTOGLAS - der größte Verbund inhabergeführter Autoglas-Spezialisten - nach der ersten Jahreshälfte, ein durchweg positives Fazit.

Die Anforderungen an die Betriebe sind in den vergangenen Jahren immens gestiegen. Das Glasgeschäft wird nun auch von anderen Branchen, als den Autoglas-Experten forciert. Weitere Hürden bringen die explodierenden Ersatzteilpreise. Die Windschutzscheiben der heutigen Generation leisten inzwischen weit mehr, als nur den Schutz vor äußeren Einflüssen. Fahrerassistenzsysteme und Sensoren greifen für Informationen auf Frontkamerasysteme zu, die auf der Windschutzscheibe verbaut sind.

Nach einem Frontscheibenwechsel müssen diese Systeme neu kalibriert und eingestellt werden. Hierzu benötigt der Autoglas Monteur nicht nur entsprechendes Arbeitsgerät wie Diagnose-, Justage- und Kalibrierungsgerät. Vor allem muss die ordentliche und vom Automobilhersteller geforderte Kalibrierungsarbeit professionell und exakt erfolgen. Nur so ist die Sicherheit der Fahrzeuginsassen gewährleistet, wenn sicherheitsrelevante Fahrerassistenzsysteme einwandfrei arbeiten.

Die Autoglas-Spezialisten im Verbund von junited AUTOGLAS haben bewiesen, dass sie sich mit den Anforderungen befasst und diese umgesetzt haben. Sie investierten nicht nur in die Erschaffung neuer Arbeitsplatzstationen, sondern auch in hoch moderne Ausrüstung und in Fort- und Weiterbildung ihrer Mitarbeiter. Durch die enge Zusammenarbeit mit einem Anbieter von Fachseminaren und -Workshops, der sich intensiv mit dem technischen Fortschritt beschäftigt, sind weitestgehend alle junited-Partnerbetriebe mit Kalibrierstationen ausgestattet.

Schon seit vielen Jahren bieten die Autoglas-Spezialisten ihren Kunden Know-how und größtmöglichen Service. Im Schadenfall ist Zeit kostbar. junited AUTOGLAS setzt sein Leitmotto „heute gebracht, morgen gemacht“, jeden Tag aufs Neue bei Austauscharbeiten in die Tat um. Bei Steinschlagreparaturen kann der Schaden oftmals noch am gleichen Tag in Stand gesetzt werden. Viele Service-Leistungen, wie beispielsweise Vor-Ort-Service beim Kunden zu Hause, Hol- und Bring-Service, Ersatzwagen für die Dauer der Reparatur oder die Abwicklung mit der Versicherung, all das ist für Kunden von junited AUTOGLAS gratis. Nicht umsonst ist der Verbund junited AUTOGLAS bereits zum sechsten Mal als „Servicestarker Schadendienstleister“ ausgezeichnet worden. Das ist eine unternehmensübergreifend einmalige Leistung, welche die Verlässlichkeit gegenüber den Kunden widerspiegelt.

Das Vertrauen messbar belegt

Im Bereich Versicherungsgeschäft bearbeiteten die Partner des junited-Netzwerkes im ersten Halbjahr 23 Prozent mehr Aufträge. Fasst man das Flotten- und Leasing-, sowie das Versicherungsgeschäft zusammen, verzeichnet junited unterm Strich eine Steigerung von 15 Prozent. Erfreulich ist auch der Anstieg der Auftrags-Vermittlungen der Versicherer in das junited Netzwerk um satte 55 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Dieses Ergebnis spiegelt das große Vertrauen der Versicherer in die Partnerbetriebe von junited.

Deutlicher Zuwachs für das Partnernetzwerk

Diese positiven Zahlen machen sich auch im Partnernetzwerk bemerkbar. "Wir erfahren hier, insbesondere seit Jahresanfang, eine sehr starke Nachfrage an hervorragend qualifizierten Bewerbern, “ erklärt Geschäftsführer Tobias Plester. „Gegenüber dem Vorjahr konnten wir unsere Anzahl an Service-Stationen um 15 Prozent auf jetzt fast 280 Standorte steigern. So können wir unseren Kunden nun noch näherkommen, zumal mobile Serviceleistungen durch Kamerakalibrierungen immer schwieriger werden.“

Werbeoffensive in diesem Jahr

In die Offensive geht junited AUTOGLAS mit verschiedenen Marketingmaßnahmen. "Im Frühjahr haben wir rund 13 Mio. Hörer mit unserer deutschlandweiten Radiokampagne erreicht und dafür viel positives Feedback erfahren. Markenaufbau funktioniert aber nicht ausschließlich über ein Medium. Daher setzen wir im Herbst auch wieder auf ein TV-Sponsoring Format und erstmals flächendeckende Werbung an deutschen Tankstellen," erklärt Plester abschließend. Diesen Weg wolle man auch in den kommenden Jahren fortsetzen.